2018-05-31 Unwettereinsätze in Seeboden

Am 31. Mai 2018 heulten um 17:12 Uhr im Gemeindegebiet Seeboden die Sirenen. Aufgrund eines schweren Gewitters im Bereich der Ortschaften Kötzing und Treffling wurden in kürzester Zeit Straßen überflutet und die Bäche traten über die Ufer. Vor allem entlang der Trefflinger Straße konnte der Mühlbach nicht mehr in seinem Bachbeet bleiben und so teilte sich der Bach in mehrere Zweige. Am schlimmsten traf es das Gebiet rund um den Moserhof, Wirlsdorferstraße und Klingerpark, wo sogar eine Brücke weggerissen wurde.

Es wurden dabei Schlamm und Geröll auf die Straßen gespült. Die Einsatzkräfte versuchten mit Barrieren und Sandsäcken die Wassermassen umzuleiten und Verklausungen zu beseitigen. Nachdem die Wassermassen zurück gingen, konnte man mit den Aufräumungsarbeiten beginnen. Zahlreiche Keller mussten ausgepumpt werden, dabei wurde auch der Pfarrhof und der Kindergarten nicht verschont. Es kam auch zu einer kurzfristigen Evakuierung das Altenpflegeheims AHA.

Nach einer Lagesprechung um 20:30 mit dem Seebodener Bürgermeister Wolfgang Klinar, BFK Kurt Schober, AFK Herbert Haas, AFK Christian Göckler und GFK Günter Maier konnte man berichten, dass alle potentiellen Gefahrenstellen beseitigt wurden, die Aufräumarbeiten jedoch bis morgen andauern werden.

Kurz vor Mitternacht wurden die Aufräumarbeiten für diesen Tag beendet. Am nächsten Tag, den 01. Juni wurden die Reinigungsarbeiten fortgesetzt. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Feuerwehren, die uns an diesen Tagen unterstützt haben.

Im Einsatz standen ca 230 Feuerwehrleute:

  • Feuerwehr Seeboden
  • Feuerwehr Lieserhofen
  • Feuerwehr Tangern
  • Feuerwehr Kötzing
  • Feuerwehr Treffling
  • Feuerwehr Spittal
  • Feuerwehr Millstatt
  • Feuerwehr Lendorf
  • Feuerwehr Sachsenburg
  • Feuerwehr Altersberg
  • Feuerwehr Laubendorf
  • Feuerwehr Olsach/Molzbichl
  • Bauhof Seeboden
  • Kanalspülfahrzeuge
  • Straßenbauamt Lieserhofen
  • diverse Traktoren

>>>hier geht es zu den Fotos<<<